Noten für den Berimbau

Training in Lübeck

Wir trainieren zweimal in der Woche.
Interssierte sind zum kostenlosen Probetraining
immer willkommen. Wir freuen uns auf euch!

Anmeldeformular

Trainingszeiten:

Mo 19:30-21:00
Verein (Anfänger & Fortgeschrittene) mit Hochschulsport

Do 19:00-20:30
Verein (Anfänger & Fortgeschrittene)

Adresse:

Turnhalle Emmanuel-Geibel-Realschule
Glockengiesser Str.37
Lübeck-Zentrum

  • In den Schulferien trainieren wir draußen oder im Hochschulsportzentrum
    Falkenstraße 56
  • In den Sommerferien trainieren wir bei gutem Wetter gerne auf der Wiese vor dem Holstentor.


Das wichtig dehnung in Capoeira



Noten für den Berimbau

Tich

Schepper-Ton: Der Stein (Dobrão) wird leicht an die Saite gehalten. Dadurch vibriert die Saite, wenn sie geschlagen wird und "scheppert" wiederholt an den Stein. Der Hohlkörper/ausgehölter Kürbis (Cabaça) drückt man gegen den Bauch


Dim

Geschlossener Ton: Der Dobrão wird völlig gegen die Saite gedrückt, dadurch wird sie abgespannt. Beim Anschlagen entsteht ein hoher Ton. Die Cabaça berührt nicht den Bauch.


Dom

Offener Ton: Der Dobrão berührt die Saite nicht und es wird aufgrund der Länge der Saite ein tiefer Ton erzeugt. Wie beim geschlossenen Ton berührt die Cabaça nicht den Bauch.


Dom zu Tich = ich

Stopp Ton: Der Dobrão wird leicht gegen die Saite gedrückt und stoppt sie, die noch vom vorherigen Ton schwingt. Der Stab berührt die Saite dabei nicht, die Rassel kann jedoch geschüttelt werden wie bei der Pause.


Pause mit Caxixi

Pause: Weder der Dobrão noch der Stock (Baqueta) berühren die Saite. Es wird somit kein Ton gespielt, die Rassel (Caxixi) wird jedoch geschüttelt und füllt diese Pause aus


Angola



São bento pequeno de (Angola)



São bento Grade de (Angola)



Benguela/Banguela




Regional



Cavalaria




Unterrichtssequenzen von Mestre Bimba



Sequenzen bei Meia Lua Inteira

1° Sequenz

Schüler:A
Meia Lua de Frente(R)
Meia Lua de Frente(L)
Armada(R)
Aú(L)

Rolê(L)

Schüler:B
Cocorinha(L)
Cocorinha(R)
Negativa (L)

Cabeçada

2° Sequenz

Schüler:A
Queixada(R)
Queixada(L)

Cocorinha(R)
Benção(R)
Aú(L)
Rolê(L)

Schüler:B Cocorinha(R)
Cocorinha(L)
Armada(R)

Negativa (R)
Cabeçada

3° Sequenz

Schüler:A
Martelo(R)
Martelo(L)

Cocorinha(R)
Benção(R)
Aú(L)
Rolê(L)


Schüler:B
Palma(L)
Palma(R)

Armada(R)

Negativa (R)
Cabeçada

4° Sequenz

Schüler:A
Godeme(R)
Godeme(L)

Arrastão Aú(L)

Rolê(L)


Schüler:B
Palma(L)
Palma(R)

Galopante(R)
Negativa (R)
Cabeçada

5° Sequenz

Schüler:A
Giro(R)

Joelhada(R)
Aú(L)

Rolê(L)
Schüler:B
Cabeçada
Negativa (R)

Cabeçada

6° Sequenz

Schüler:A
Meia Lua de Compasso(R)
Cocorinha(R)
Meia Lua de Compasso(L)
Cocorinha(L)
Joelhada(R)


Rolê(L)

Schüler:B
Cocorinha(R)
Meia Lua de Compasso(R)
Cocorinha(L)
Meia Lua de Compasso(L)
Negativa (R)

Cabeçada

7° Sequenz

Schüler:A
Armada(R)
Armada(L)

Cocorinha(R)
Benção(R)
Aú(L)

Rolê(L)
Schüler:B
Cocorinha(R)
Cocorinha(L)
Armada(R)

Negativa (R)
Cabeçada

8° Sequenz

Schüler:A
Benção(R)
Aú(L)

Rolê(L)

Schüler:B
Negativa (R)

Cabeçada

Beobachtung

Alle Bewgungen die für schüler: A bestimmt sind, sollen auch von schüler: B
wiederholt werde undumgekehrt.
Alle Bewgungen sollen auf beiden seite durchgeführt werden.
Ein schüler führt 154 Bewgungen aus, beide schüler 308.




nach oben